Wenn das Ende beginnt ...

Originalausgabe: Bloomsbury 2012
Originalausgabe: Bloomsbury 2012
Taschenbuchausgabe: Gulliver 2014
Taschenbuchausgabe: Gulliver 2014

Mein drittes Jugendbuch behandelt ein Thema, das ich schon immer mal schreiben wollte: Das Ende der Welt. Der Roman erschien 2012 bei Bloomsbury und 2014 als Taschenbuch bei Gulliver.

 

 

Tamara sitzt im Zug nach Mannheim: Sie soll endlich mehr über ihre leibliche Mutter erfahren. Kurz dämmert sie ein und als sie die Augen wieder öffnet, steht der Zug und alle anderen Passagiere sind weg.

 

Alissa war auf der kleinen Insel nur kurz eingenickt, aber als sie aufwacht, ist alles anders. Ihre Freunde sind spurlos verschwunden, die Vögel zwitschern nicht mehr. Und als sie 110 wählt, ist die Leitung tot.

 

Tamara. Alissa. Leon. Hannes. Kora. Sie alle haben einen dunklen Fleck in ihrer Vergangenheit und erleben nun, was es heißt, allein zu sein. Denn am 17. August um 15.07 Uhr passiert das Undenkbare: Die Zeit bleibt stehen, und alle Menschen um sie herum sind plötzlich verschwunden.

 

In diesem beängstigenden Vakuum finden die fünf Jugendlichen nach und nach heraus, dass sie auf geheimnisvolle Weise miteinander verbunden sind ...

 

 

 

Für mehr Lesermeinungen bitte aufs Cover klicken.

 

 

 

NEWS:  

 

* Filmrechte verkauft an Grown up Films

 Der Film soll im Sommer 2018 gedreht werden. Hier könnt ihr mal in den Filmteaser reinschnuppern: KLICK

 

 

Auszeichnungen:

 

* Leipziger Lesekompass 2013 (Stiftung Lesen und Leipziger Buchmesse)

* Shortlist zum Phantastikpreis SERAPH 2013

* Feuergriffel für Kinder- und Jugendliteratur der Stadt Mannheim 

 

 

Pressestimmen

"Was auf Anhieb nach Fantasy klingt, entpuppt sich vielmehr als hochpsychologisch. Der tiefschürfende Jugendroman – der sich ebenso an Erwachsene richtet – zeigt die Wirkung gewisser Ereignisse auf unser Leben. Als Symbol für menschliche Ängste ist der Nebel treffend gewählt. Die Charaktere sind ausgefeilt, die gesamte Story mit häufigen Perspektivenwechseln enorm spannungsgeladen. Ein beeindruckender Thriller mit wahrem Kern, der den Lesenden die volle Aufmerksamkeit abverlangt und mit unerwartetem Ende Raum für Spekulationen und das Grübeln über sich selber zulässt."

Eliane Hess, KJM (Kinder- und Jugendmedien) Bern-Freiburg


"In «Vakuum» geht es nicht mit rechten Dingen zu. Wer sich abschrecken lässt, weil er übersinnliche Geschichten nicht mag, dem entgeht eine spannende, lebensnahe Lektüre (...)"

Christine Steffen, NZZ --> mehr

 

„... fesselt von der ersten Seite an und die Spannung lässt bis zum Schluss nicht nach. (...)  Antje Wagner baut mit Hilfe ihrer bildhaften Sprache filmreife Szenen auf. Dazu tragen die detaillierten Beschreibungen bei. Gerüche, Geräusche und Bilder werden lebendig."

Leporello, Kinder und Familienkultur

 

"Das (die Figurengestaltung) ist neben der ganz herrlichen und bildreichen Sprache die große Stärke der Autorin. Die kann wirklich glaubwürdige Figuren mit ganz viel Tiefe und Schärfe zeichnen und auch so einen erstaunlichen Wandel mit denen durchmache. Und das macht sie zu einer der talentiertesten JugendbuchautorInnen, die es zurzeit in Deutschland gibt."

Katrin Faludi, ERF - Evangelischer Rundfunk --> Hier hören Sie mehr

 

"Antje Wagner ist eine bemerkenswerte Autorin, die es versteht, mit sprachlicher Brillanz und geschickt konstruierter Handlung ihre Leser zu fesseln. Die Ausgangssituation in ihrem Roman ist ganz real, die Verschiebung der Wirklichkeit vollzieht sich erst allmählich. (...) Eine gelungene Mischung aus Fantasy, Dystopie und sozialem Drama!"

Beate Mainka, Borromedien --> mehr

 

"Wagner hat ein beeindruckendes Buch geschrieben. (...) Der Übergang vom Realen zum Fantastischen erweist sich als enormes literarisches Potenzial, das die Autorin voll ausschöpft."

Mannheimer Morgen --> mehr

 

"... atemberaubend spannende Kopfreise ..."

PNN --> mehr

 

"Auch diesmal erzählt die Autorin eine Bandengeschichte an der Schnittstelle zwischen Thriller und Krimi strategisch so ausgefeilt, dass man das Buch zweimal lesen und die Hinweise auf des Rätsels Lösung farbig unterstreichen möchte. Es gibt zwei Ebenen des Geschehens, aus der wirklichen Welt schält sich eine zweite, unterbewusste, wie auf einem doppelt belichteten Foto."

Tanja Kasischke, Märkische Allgemeine Zeitung --> mehr

 

"Vakuum ist ein ungewöhnlicher Roman, von dem Leser sich unvoreingenommen überraschen lassen sollten. Mit seinen feinen Tönen und Gefühlswahrnehmungen entzieht sich das Buch der schnellen Zuordnung zu Genre oder Zielgruppe. Die Handlung wird mit Sicherheit im Unterricht oder unter Literaturliebhabern für Diskussionsstoff sorgen. Antje Wagner zeigt sich erneut als Meisterin in der Charakterisierung eigenwilliger Figuren mit einem Hang zu burschikosen Mädchenfiguren. Die Figur der Alissa, vernünftige ältere Schwester und von Fremden stets für zuständig gehalten, finde ich in Vakuum besonders gelungen. Hervorzuheben sind Wagners sorgfältige Recherche, z. B. im Gefängnismilieu, wie auch ihr Humor, der sich auf leisen Sohlen heranschleicht."

buchtips.net --> mehr

 

"Antje Wagners Vakuum ist ein gelungener Denkanstoß für Jung und Alt. Es veranlasst den Leser, mal innezuhalten und sich mit sich selbst zu beschäftigen, sich seinen Ängsten und Fehlern zu stellen statt zu verdrängen und im sozialen Rückzug zu vereinsamen."

Dystopische Literatur --> mehr

 

"Ein packender Thriller. Mit Vakuum wagt Antje Wagner ein Experiment, welches die Protagonisten dazu zwingt, ihr eigenes Leben zu hinterfragen und zu erkennen, welche Konsequenzen ihr Handeln haben kann."

Chilly - Das junge Magazin

 

 

 

Blog-Besprechungen

"Dieses Buch war der absolute Hammer. (...)", Katjas Lesewolke

--> mehr

 

"Es geht um das Alleinsein und um etwas, das weit über gewöhnliche Freundschaft hinausgeht. (...)", instausendste

--> mehr

 

"Die Autorin hat einen sprachgewaltigen Erzählstil, der das Grauen fast greifbar macht. Die fünf Protagonisten lernen, mit Angst, Trauer und Schwächen umzugehen und wachsen an ihren Aufgaben. “Vakuum” ist ein fesselnder Jugendroman, der von Anfang bis Ende einen hohen Spannungsbogen aufweist. Ein Buch, dass nicht nur junge Leser begeistern wird.", Lesen und Hören

--> mehr

 

"Wagner beherrscht die Kunst, den Leser tatsächlich zu bannen; da ist kein Umblättern, das angestrengt fragt: „Wie viel denn noch?“ Vielmehr wünscht man sich eine Fortsetzung, ein Weitergehen, kein Ende", Maja Schwarz

--> mehr

 

"Wer Antje Wagner bereits kennt, kann sich sicher sein, dass hier wieder ein sehr gut durchdachter Roman auf den Leser wartet, der mehrere Genres in sich vereint: Jugendbuch, Spannung und Mystik werden von ihr zu einer atemberaubenden Geschichte verwoben, die sich für mich zu einem Pageturner entwickelte", Kerstins Bücherblog

--> mehr

 

"Das Buch kann ich eigentlich nur mit einem Wort beschreiben: Spannend! (...)", Anonymous Bookaholic

--> mehr

 

"(...) ein kleiner Schatz, in den der Leser voll und ganz eintaucht und erst am Ende des Buches wieder hervorkommt.", Lesendes Katzenpersonal

--> mehr

 

"(...) von der ersten Seite an absolut gefesselt und wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen.", bibliofila83

--> mehr

 

"Ein Universum voller elektrisierender und schockierender Momente.", Booklover

--> mehr

 

"Die Ungewissheit und der subtile Grusel erinnern eigentlich schon an einen klassischen Horrorroman, aber der Nebel hat eine ganz andere Bedeutung und das ist es auch, was dieses Buch so besonders macht.", Die Büchertante

--> mehr

 

"Ein superspannender Road-Trip durch die gesamte Republik, bei welchem sich die fünf jugendlichen Protagonisten letztlich mit sich selbst auseinandersetzen und sich ihren Geheimnissen stellen müssen. Dabei kommt es nicht nur für die Jugendlichen sondern auch für den Leser zu zahlreichen Gänsehaut- und Überraschungsmomenten, die das Buch zu einem echten Page-Turner machen.", Die Pfötchen-WG

--> mehr 

 

"Das Unterbewusstsein und der Kampf gegen die eigenen Ängste und Dämonen stehen hier im Mittelpunkt", Bluenaversum

--> mehr

 

"(...) Antje Wagners Bücher sind anders als andere Bücher. Oft vereinen sie mehrere Genres miteinander, sind Thriller, Fantasy- und in diesem Fall auch ein bisschen Horrorroman in Einem. Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick scheint, die Geschichte wird auf mehreren Ebenen erzählt. (...) Die Spannung bleibt das ganze Buch über dermaßen hoch, dass es manchmal kaum auszuhalten ist.", teachocolateandbooks

--> mehr

 

"Erst einmal muss ich sagen das, dieses Buch echt toll ist. Ich kann das jetzt immer noch nicht wirklich glauben, weil mir das Buch einfach auch ein ganz klein bisschen Angst gemacht hat. (...)", Leas kleine Bücherwelt

--> mehr

 

"(...) Ein sehr atmosphärisches und spannendes Jugendbuch, dessen Fokus stark auf den Figuren, ihren Geschichten und ihrer Entwicklung liegt. Dabei weckt die Autorin die Urängste des Menschen und versetzt ihre Leser damit in das Gefühl atemloser Beklemmung. Absolute Leseempfehlung!", tintenmeer

--> mehr

 

"Soviel Spannung und Erwartung verspüre ich selten beim Lesen.", his + her books

--> mehr

 

"So ist der Autorin mit bewährtem Rezept erneut ein Buch gelungen, daß Untiefen der menschlichen Innenwelt in mystische Bilder und Vorgänge überträgt und den Leser fesselt. (...)", aus.gelesen

--> mehr

 

"(...) Antje Wagner erzählt in einer klaren Sprache, die der Zielgruppe gerecht wird, aber auch poetisch sein und zu Tränen rühren kann.  Am Ende hat man als Leser die Figuren wirklich lieb gewonnen und hält gebannt den Atem an, aus Angst, diese 5 großartigen jungen Menschen könnten es nicht schaffen.", seitengeflüster

--> mehr

 

"(...) Obwohl ich mir sicher bin, auch dieses Buch nach kurzer Zeit wegzulegen, setze ich mich gemütlich mit „Vakuum“ hin. Und lese. Und lese. Und lese ...", Lesemomente

--> mehr

 

"Als alle Handlungsstränge zusammenlaufen, konnte ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen!", Tanjas Rezensionen

--> mehr

 

"(...) verwendet archetypische Symbole, um ihre Geschichte auf einer sehr intimen Ebene zu erzählen. Daher fallen mir sofort einige Filme ein, etwa LANGOLIERS, FLATLINERS, THE FOG, DIE WAND, THE STAND und andere, die mit ähnlichen Elementen spielen und die Urängste der Menschen aufgreifen.", SaraSalamander

--> mehr

 

"(...) Ein ungewöhnlich spannendes, berührendes Buch.", Kinderblog

--> mehr

 

"Am besten gefallen hat mir das überraschende und beinahe erschreckende Ende. (...)", Mein Leben ist ein Buch

--> mehr

 

 

Foto: Hannes Windrath
Foto: Hannes Windrath

 

 

 

 

 

 

Follow me. :)