LESUNGEN

(c) Taunus Zeitung
Adolf-Reichwein-Schule, Neu Anspach, Sep. 2015, (c) Taunus Zeitung

 

 

 

Ich lese zurzeit aus VAKUUM, UNLAND, UNICORNS DON'T SWIM und SCHATTENGESICHT. (Siehe folgende Beschreibung.)

 

Falls Sie eine Lesung aus einem meiner älteren Bücher wünschen, sprechen Sie mich bitte an. :-)

 

Da es sich bei allen genannten Büchern um sogenannte All-Age-Romane handelt, können die Lesungen gern sowohl für Erwachsene als auch für SchülerInnen gebucht werden.

 

Ich bin leseerfahren (ehemals Sprecherin im TV, ca. 500 öffentliche Lesungen), habe pädagogische Erfahrung und echte Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

 

Für meine Lesungen gibt es keine Teilnahmebegrenzungen (ich lese manchmal vor bis zu 250 Schüler/innen) – es können also gern mehrere Schulklassen teilnehmen.

 

Ich brauche nur einen Tisch (auf dem ich sitze) und ein Glas Wasser. Ab 60 Personen bräuchte ich dann ein Mikro (ohne Hall). 

 

Für eine Lesung sollten Schulklassen 2 Unterrichtsstunden (1,5 Zeitstunden) einplanen. Ich bitte Sie sehr, mir diesen Zeitrahmen nicht enger zu schnüren, denn eine Lesung setzt sich bei mir aus Lese- und Erzählteilen zusammen, und am Ende gibt es ein lebendiges Werkstattgespräch, wo Fragen gestellt werden dürfen. :-)

(Verkürzte Lesungen führen leider dazu, dass der wichtige Werkstattteil wegfällt. Dieser ist für SchülerInnen aber meist besonders interessant und macht eine Autorenbegnung ja eigentlich auch so spannend.)

 

 

 

 

1) VAKUUM (8. bis 13. Klassen oder Erwachsene), Endzeit-Thriller/Mystery

 

Fünf Jugendliche erleben, was es heißt, wirklich allein zu sein. Denn am 17. August um 15.07 Uhr passiert das Undenkbare: Die Zeit bleibt stehen und alle Menschen um sie herum verschwinden plötzlich.

 

Ausgezeichnet mit dem "Lesekompass" der Leipziger Buchmesse und der Stiftung Lesen, wird somit als Schullektüre empfohlen. Daneben erhielt das Buch den „Feuergriffel“ und gelangte in die Shortlist für den SERAPH in der Kategorie „Bestes phantastisches Buch 2013“. Die Filmrechte sind verkauft; der Roman wird fürs Kino verfilmt.

 

Stichworte: Dystopie, Freundschaft, Zusammenhalt, Spannung, Vertrauen, Abenteuer, Umgang mit Konflikten, Trauer und Verlust

 

 

 

2) UNLAND (6. bis 8. Klassen oder Erwachsene), Mystery-Thriller/Sozialdrama

 

Die elternlose Franka muss von Berlin in ein betreutes Wohnprojekt in ein Elbdorf mitten in Sachsen-Anhalt ziehen. Alles scheint friedlich, doch dann entdeckt das Mädchen mit einem Elektrozaun gesicherte Ruinen am Waldrand und stößt auf ein unheimliches Geheimnis...

 

Ausgezeichnet mit dem "ver.di-Literaturpreis", gilt als eins der „7 besten Bücher für junge Leser“ (Deutschlandradio und Focus), war "Jugendbuchfavorit" der Stiftung Lesen (Empfehlung als Schullektüre), bekam das White-Ravens-Prädikat der Internationalen Jugendbibliothek und andere Auszeichnungen mehr.

 

Stichworte: Erziehungsstelle, Heimkinder, gebrochene Biografien, Traumatisierung, Spannung, Rätsel, Geheimnis, Abenteuer, Parallelwelt, Freundschaft, Zusammenhalt

 

 

+++ Neuerscheinung +++ März 2016 +++

3) UNICORNS DON'T SWIM (8. bis 13. Klasse oder Erwachsene)

Erzählungen

 

Spannend, witzig, skurril, melancholisch und überraschend: Die 22 von Antje Wagner zusammengestellten Geschichten zeigen Mädchen, die gängige Vorurteile und Geschlechterrollen durchbrechen. Die jungen Protagonistinnen befinden sich im Spannungsfeld zwischen den Lebensentwürfen ihrer Umgebung und ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen.

 

Stichworte: Gender, Geschlechterrollen, Jungen, Mädchen, Toleranz, Anderssein

 

 

4) SCHATTENGESICHT (11. bis 13. Klasse oder Erwachsene), Psychothriller

 

So harmlos sie auch wirken - irgendetwas stimmt mit Milana und Polly nicht. Etwas Ungreifbares, Rätselhaftes umgibt sie. Warum schrecken die Menschen vor Pollys Stimme zurück? Weshalb ist der Tod ihr ständiger Begleiter? Sicher ist nur, die beiden fliehen vor einem unaussprechlichen Geheimnis.

 

Ausgezeichnet als „Jugendbuch des Monats“ bei ö1 vom ORF. Wurde "Krimi des Jahres" der Schwulen Buchläden Deutschlands. Das dramaturgisch Interessante an diesem Buch ist, dass es "rückwärts" erzählt wird. Es beginnt mit der letzten Szene und endet am Anfang, wo das Geheimnis verborgen ist.

 

Stichworte: Kindheit, Vernachlässigung, Dissoziation, Einsamkeit, Selbstjustiz, Spannung, Flucht

 

 

SCHREIBWERKSTÄTTEN

(c) Hannes Windrath / "Schreibzimmer Prosa" im Literaturhaus Frankfurt/Main
(c) Hannes Windrath / "Schreibzimmer Prosa" im Literaturhaus Frankfurt/Main

 

Ich biete Workshops für Erwachsene (Z.B. LehrerInnen, aber auch andere erwachsene SchreiberInnen) und für Jugendliche (ab 14) an.

 

Drei Jahre in Folge habe ich das "Schreibzimmer Prosa" am Literaturaus Frankfurt/Main geleitet, eine über 3 Wochenenden laufende, renommierte Schreibwerkstatt für Schreibende zwischen 14 und 18. Daneben habe ich zwei Jahre in Folge den Bereich "Kreatives Schreiben" der KinderKunstAkademie in Berlin und viele weitere Schreibworkshops betreut.

 

Meine Werkstätten sind keine Anfängerkurse, sondern AUFBAU-Kurse für motivierte Schreibende, die bereits Schreiberfahrungen haben, an ihren Schwächen und mit ihren Stärken arbeiten und dabei ihren eigenen Ton finden möchten. Schreibwerkstätten, die über mehrere Tage dauern, bedeuten bei mir mehr als Gruppenarbeit - sie beinhalten ein individuelles Coaching. Ich versuche, die Besonderheiten jeder und jedes Einzelnen zu entdecken und individuell zu fördern.

 

Einige ehemalige TeilnehmerInnen meiner großen Werkstätten haben verschiedene literarische Auszeichnungen errungen, was mich sehr freut und auch stolz macht. :-)

 

ACHTUNG: Ich unterrichte keine geschlossenen Schulklassen, sondern ausschließlich Freiwilligengruppen. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen beschränkt. (Ausnahmen können erfragt werden.)

 

Ein (Kurz-)Workshop dauert ca. 3,5 Zeitstunden. (Schulen sollten dafür 4 Unterrichtsstunden einplanen.)

 

Intensiver jedoch und auch fruchtbringender ist ein mehrtägiger Workshop, in dem wir gemeinsam an den entstehenden Texten arbeiten können.

 

 

 

Folgende Werkstatt-Formen sind buchbar:

 

 

1) 3,5-Stunden-"Speed"-Workshop für Erwachsene oder SchülerInnen

 

2) Tagesworkshop (ca. 5-6 Zeitstunden)

 

3) Wochenendworkshop (Freitagnachmittag ca. 3 h und Samstag & Sonntag, je 5-6 h)

 

4) Wochenworkshop (5 Tage, je 5–6 h)

 

5) Anderes Format? Sprechen Sie mich an!

 

 

Was ich brauche:

 

Einen entsprechend großen Raum. Entweder eine Tafel, ein Whiteboard oder ein Flipchart. Die Möglichkeit, Texte auszudrucken. Da wir am Computer arbeiten: entsprechend viele Verlängerungs- und Verteilerdosen. 

 

Die TeilnehmerInnen benötigen einen eigenen Laptop! (Oder der Workshop findet in einem Computerpool statt.)

 

 

Foto: Hannes Windrath
Foto: Hannes Windrath

 

 

 

 

 

 

Follow me. :)