Auftritt Phoenix Theater Wittenberg
Auftritt Phoenix Theater Wittenberg

Das Lesekonzert Mottenlicht ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit von Ingo Höricht, Michael Berger und mir. Ein ganzes Jahr lang haben wir getüftelt, haben uns in größeren Abständen in Bremen getroffen, geprobt, improvisiert, verworfen und weiter gemacht, und schließlich haben wir im Tonstudio die CD aufgenommen. Mottenlicht ist ein anderthalbstündiges schaurig-romanti-

sches Literatur-Musik-Erlebnis, das nach und nach seine unheimliche Atmosphäre entfaltet und für Beunruhigung sorgt ...

 

 

Mottenlicht. CD. 79 min
Mottenlicht. CD. 79 min

 

 

Eine musikalisch-literarische Gratwanderung. Das Lesekonzert auf CD.

 

Zum Bestellen bitte aufs Cover klicken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressestimmen

Bei Kafka findet sich eines Morgens der Handelsreisende Gregor Samsa in einen Käfer verwandelt. In Antje Wagners Erzählung "Mottenlicht" gerät die zwölfjährige Lena in den Bann der Insektenwelt (...), die das Mädchen nach und nach von seiner Umwelt entfremdet.
Mit Ingo Höricht (Violine) und Michael Berger (Klavier) hat Antje Wagner zwei Musiker an der Seite, die, ausgehend von Stimmung, Sprachmelodie und Metaphorik, eine Klangebene beisteuern, die zwischen den Stilen irrlichtert.
In "Mottenlicht" ist es das Sirren, Flattern und Brummen der Falter, Mücken und Fliegen, das die improvisatorisch freie, oft geräuschhafte Musik spiegelt - so spröde, dunkel und schön wie viele Textbilder, die den Rückzug des Kindes aus der rationalen Welt nachzeichnen, während es den Mitmenschen fremd und unheimlich wird. (...) Insgesamt wird so aus Mottenlicht ein stilles, aber umso intensiveres, ja verstörendes Hörerlebnis", Westdeutsche Zeitung 

 

"Die Geschichten handeln von der Liebe und dem Überleben. Es geht um Schmerz (...) Die dicht und messerscharf geschriebenen Erzählungen werden durch die feste, klare Stimme von Antje Wagner sowie den begleitenden Musikern (Klavier, Violine, Viola) in ihrer Stimmung interpretiert und unterstrichen. Einzelne Episoden gewinnen so in ihrer Leichtigkeit, viele Passagen erhalten vor allem durch die zermürbenden, verstörenden Qualitäten an Intensität und ziehen uns in ihren Bann", Maria Haasis, Escape

Foto: Joanna Kosowska
Foto: Joanna Kosowska

"Ein herrlich schauriges Kunsterlebnis!", Lauenburgische Zeitung

 

"Mottenlicht entführt in eine geheime Welt, in der Liebe und Leben eng verbunden sind mit Gewalt, Hass und düsteren Bedrohungen", echthoerbuch.de 

 

 

Foto: Hannes Windrath
Foto: Hannes Windrath

 

 

 

 

 

 

Follow me. :)